ab 3 Jahren,  Gefühle

Der Dachs hat heute schlechte Laune!

(Werbung, unbezahlt)

Wer kennt es nicht. Es gibt so Tage, da wacht man auf und ist gleich schlecht gelaunt. Einfach so. Davon kann auch der Dachs in "Der Dachs hat heute schlechte Laune!" ein Lied singen. Er hat so was von schlechte Laune und möchte erst einmal nur zu Hause bleiben. Doch dann zieht es ihn doch hinaus und er trifft den Waschbären, den Hirsch, die Maus, den Fuchs, den Hasen und das Eichhörnchen und alle steckt er mit seiner üblen Laune an. Nach seinem Spaziergang ist er wieder fröhlich und pfeift sogar ein Liedchen bei der Arbeit. Doch was ist mit den anderen Tieren des Waldes? Die sind gar nicht mehr gut auf den Dachs zu sprechen und schwelgen immer noch in ihrer Übellaunigkeit. Um sich zu entschuldigen, organisiert der Dachs mit Hilfe der Amsel ein Fest nur für schlecht gelaunte Tiere. Und das Kurioseste ist, dass die Waldtiere genau auf diesem Fest alle wieder froh gelaunt werden, allen voran der Dachs! 🙂

Der Autor Moritz Petz und die Illustratorin Amélie Jackowski haben hier eine feine und sehr anschauliche Geschichte erschaffen, die jeden von uns anspricht. Bereits kleine Kinder wissen wie es ist, wenn einem bereits nach dem Aufstehen die Laus über die Leber gelaufen ist und alles einfach nur doof erscheint. Es ist nur menschlich, dass man diese schlechte Laune nicht immer bei sich behalten kann. Wichtig ist es allerdings, sich dessen bewusst zu sein, dass man mit seinen Launen eine Wirkung auf sein Umfeld hinterlässt. Sehr schön finde ich das Ende des Buches und die damit verbundene positive Botschaft, dass jeder seine Fehler wieder gutmachen kann, und dass eine Entschuldigung oft in der Lage ist Berge zu versetzen.

Es gibt etliche Kinderbücher, die das Thema Freude/Liebe/gute Taten verbreiten behandeln. Mir ist jedoch noch kein anderes begegnet, welches darauf aufmerksam macht, dass auch schlechte Laune/Negativität/Pessimismus an Mitmenschen weitergegeben werden kann. Der Autor erzählt dabei die Geschichte vollkommen ohne erhobenen Zeigefinger und knüpft wunderbar an die Gefühlswelt der Kinder an.

© NordSüd Verlag


Die Illustrationen sind kindgerecht und auch witzig. Amélie Jackowski benutzt klare, kontrastreiche Farben und setzt gezielt einige kleine Details ohne vom Wesentlichen abzulenken. Die Emotionen der Tiere sind dabei gut zu erkennen und die Illustratorin stellt deren Übellaunigkeit wahrlich anschaulich dar. Vor allem der melodramatische Fuchs ist der Knüller! 🙂

HIER bekommt ihr einen kleinen Einblick.

Ein Kinderbuch, das trotz des Titels richtig gute Laune macht! 🙂

Alles Liebe,
Eure Gabriele


Angaben zum Buch:

Autor: Moritz Petz
Illustratorin: Amélie Jackowski
Verlag: NordSüd Verlag
Seitenzahl: 32 Seiten
Erscheinungsjahr: 2004
Altersempfehlung: ab 3 Jahren
ISBN: 978-3-314-10176-2
Bildquelle: © NordSüd Verlag

Neben eurer Buchhandlung vor Ort, könnt ihr das Buch auch hier kaufen:

close

Schön, dass Du meinen Blog besuchst. 🙂

Trag Dich ein, um Benachrichtigungen zu neuen Glückskinderbuch-Beiträgen zu bekommen.

Ich sende keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

Schreib einen lieben Kommentar. :)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner